Stiftungen

Stiftungen

Drei Stiftungen gibt es in der Gemeinde - die Caspar von Zumbusch-Stiftung, die Stiftung Sonnenblume und die Bürgerstiftung Herzebrock-Clarholz.

Bürgerstiftung Herzebrock-Clarholz

"Wir für unsere Gemeinde" ist das Motto der Bürgerstiftung Herzebrock-Clarholz, die eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger der Gemeinde sein soll. Gegründet und mit einem Anfangskapital in Höhe von € 100.000 ausgestattet wurde die Stiftung im Jahre 2002 von dem aus Herzebrock stammenden und im Juli 2014 verstorbenen Norbert Hülsmann. Das Stiftungsvermögen beträgt inzwischen etwa 1.000.000 €. Unterstützen kann man die Stiftung durch Ideen, Zeit oder Geld in Form von Spenden, Patenschaften oder Zustiftungen. Von den Erträgen werden Maßnahmen in den Bereichen Jugend- und Altenpflege, Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Sport und weitere mildtätige Zwecke gefördert. Sämtliche Projekte haben einen direkten Bezug zu unserer Gemeinde Herzebrock-Clarholz.

Die Bürgerstiftung will nicht die Arbeit vorhandener Gruppen und Institutionen oder gar staatliche Verpflichtungen ersetzen. Sie sieht in der Kooperation mit bestehenden Einrichtungen einen Ansatz zu vielen Projekten. Im Sinne ihres Mottos engagiert sich die Bürgerstiftung für all das, "was wir nicht nur öffentlichen Instanzen überlassen können, sondern wofür wir als Bürgerinnen und Bürger gemeinsam Verantwortung übernehmen wollen."

Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung ist der Altbürgermeister Jürgen Lohmann. Neben seinem Stellvertreter Dr. Christoph Tietz gehören dem Kuratorium noch Andrea Bührenhaus, Anna Gertheinrich, Ralf Reckmeyer und Thomas Rippert an. Geschäftsführer ist Gregor Korsten.

Bürgerstiftung Herzebrock-Clarholz
c/o Gregor Korsten
Grevenkamp 38
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 151 / 1152 7808
korsten.hc@t-online.de

Internetseite der Bürgerstiftung


Caspar-Ritter-von-Zumbusch-Stiftung

Zweck der Caspar Ritter von-Zumbusch-Stiftung ist es, den 1830 in Herzebrock geborenen Menschen Caspar von Zumbusch und sein künstlerisches Werk für alle Zeit in Erinnerung zu halten. Dazu wird alle fünf Jahre zum Geburtstag des Caspar von Zumbusch am 23. November an junge Künstler der Caspar von Zumbusch-Preis verliehen. Dieser Förderpreis ist mit 2.600 € (ursprünglich 5.000 DM) dotiert.

Cengiz Hartmann trägt sich ins Goldenen Buch der Gemeinde . Links von ihm Bürgermeister Marco Diethelm, rechts Hans-Hermann Strickmann.

Der Preisträger des Jahres 2020 Cengiz Hartmann hat seinen Preis am 1. Oktober 2021 entgegennehmen können. Links im Bild Bürgermeister Marco Diethelm, rechts der Vorsitzende des Heimatvereins Hans-Hermann Strickmann.

Einziges Organ der Stiftung ist der Beirat, der aus dem Bürgermeister, drei Ratsmitgliedern, Vertretern der Heimatvereine Herzebrock und Clarholz sowie zwei Kunst- und Kultursachverständigen besteht. Wichtigste Aufgabe des Beirates ist die Entscheidung über die Vergabe des Förderpreises. Die Stiftung wird von der Gemeinde Herzebrock-Clarholz treuhänderisch verwaltet.

Caspar Ritter von Zumbusch-Stiftung
c/o Gemeinde Herzebrock-Clarholz
Am Rathaus 1
33442 Herzebrock-Clarholz
Telefon 0 52 45 / 444-0


Stiftung Sonnenblume 

"Was Du dem geringsten meiner Brüder getan, das hast Du mir getan." Unter diese Worte Jesu aus dem Matthäus-Evangelium (Kapitel 25, 31-40) haben die Gründer Hans-Joachim Brandenburg und dessen Tochter Marianne Walther die Stiftung Sonnenblume gestellt.

Das Stiftungskapital ist in einem speziellen Fond angelegt und betrug bei Gründung im August 2005 eine Million Euro. Seitdem schüttet die Stiftung mit Sitz in Herzebrock-Clarholz ein- bis zweimal jährlich die Zinserträge aus, um Menschen in Not zu helfen.

Die Zwecke der Stiftung Sonnenblume sind in ihrer Satzung fest verankert: Die Unterstützung betrifft die Förderung der Altenhilfe, von Kultur und Musik, von Sport und Körperertüchtigung, von Schulen und Ausbildung sowie von Wissenschaft und Forschung. Insbesondere sollen jedoch kirchliche und karitative Einrichtungen am Stiftungssitz und Umgebung gefördert werden. Dies ist seit Gründung bereits mehrfach geschehen. Das Deutsche Rote Kreuz, die Diakonie, die Caritas, der Malteser Hilfsdienst und weitere soziale Einrichtungen vor Ort erhielten bislang Unterstützung.

Zuwendungen bekamen unter anderem die örtlichen Pfarrämter und das Bürgerzentrum, die Gütersloher Tafel, das Hirnzentrum in Bethel, das Kinderhospiz Balthasar in Olpe, der Chor Akuna Matata sowie diverse Herzebrocker Schulen. Das Spektrum reicht hierbei von Geldmitteln bis hin zur Finanzierung konkreter Bedarfe, wie zum Beispiel eines Defibrillators für das DRK, einem medizinischen Gerät, das bei plötzlichem Herzversagen Leben rettet.

Im Vorstand der Stiftung sind Marianne Walther (erste Vorsitzende) und Arnd Walther (zweiter Vorsitzender). Der Geschäftsführer ist Andreas Freßmann und zum Kuratorium gehören: Rektor i. R. Aloys Rohling, Pastor Josef Kemper, Gottfried Pavenstädt, Bernhard Sandfort und Dr. Maria-Nicola Kebschull.

Stiftung Sonnenblume
c/o Marianne und Arnd Walther
Max-Lohlein-Str. 7
82275 Emmering