Gemeinde

Eine starke Gemeinde mit Tradition

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz wurde am 1. Januar 1970 im Zuge der kommunalen Gebietsreform aus den zwei ehemals selbständigen Gemeinden Herzebrock und Clarholz gebildet. Der historische Ursprung reicht weit zurück: Herzebrock wird erstmalig im Jahre 860 genannt bei der Gründung eines Kanonissenstifts. Clarholz geht zurück auf die Gründung eines Prämonstratenserklosters im Jahre 1133. 

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war die Gemeinde fast ausschließlich landwirtschaftlich strukturiert. Das änderte sich mit dem Bau der Verbindungsstraße zwischen Münster und Paderborn, der heutigen Bundesstraße 64, und der Eisenbahnlinie Münster-Wiedenbrück. Gewerbe und Industrie gewannen dadurch zunehmend an Bedeutung und brachten für die Bevölkerung günstigere Lebensbedingungen. 

Heute leben in Herzebrock-Clarholz ca. 16.930 Menschen. 

Luftbild Herzebrock-Clarholz

Mayors for Peace 

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz ist im März 2022 der Organisation „Mayors for Peace“ beigetreten. 

 Die „Bürgermeister für den Frieden“ sind ein unparteiisches, internationales Netzwerk aus Städten sowie anderen Gebietskörperschaften und als Nichtregierungsorganisation (NGO) im Wirtschafts- und Sozialrat der vereinten Nationen registriert. Die Organisation wurde 1982 durch den Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima gegründet.

Weitere Information gibt es auf der Internetseite http://www.mayorsforpeace.org/.

Das Logo der Mayers of Peace



Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz ist außerdem Mitglied des Europa-Netzwerks im Kreis Gütersloh