Einsatz Nr. 5121026 technische Hilfeleistung

    21.03.2021 - 16:51 Uhr, Herzebrock-Clarholz, OT Quenhorn, Groppeler Straße

    Person im Wasser

    Über Notruf wurde gemeldet, dass sich in der Ems hinter der Brücke an der Groppeler Straße ein gekentertes Kanu an einem großen Stein verfangen hätte. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich noch Personen im Kanu oder in der Ems befinden könnten, wurden die Löschzüge aus Quenhorn und Herzebrock, der Rettungsdienst, ein Notarzt, die Tauchergruppe der DLRG sowie die IuK mit einer Drohne alarmiert. Kurz nachdem die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr im Kanu oder in der Ems befanden. Auf Grund dieser Tatsache konnten die meisten Einsatzkräfte den Einsatz abbrechen. Um weitere Notrufe zu vermeiden, entschloss man sich das Kanu zu bergen.    Bedingt durch das Stauwehr unter der Brücke war die Strömung sehr stark und zur Unterstützung kam noch ein Bagger und die Drehleiter des Löschzuges Rheda. Schließlich gelang es den Mitgliedern des Löschzuges Quenhorn das Kanu zu lösen und aus der Ems zu holen.