Ortskern Herzebock, Bild: Christopher Große-Cossmann

    online Bürgerbeteiligung zu Ortsteil Herzebrock

    Machen Sie mit! Der Ortskern von Herzebrock soll aufgewertet werden. Daher stellt die Gemeinde, mit Unterstützung der Büros Tischmann Loh aus Rheda-Wiedenbrück und der DSK aus Bielefeld ein integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) auf. Dieses Konzept bietet die Gemeinde einen Handlungsrahmen für eine attraktive Gestaltung des Ortskerns innerhalb der nächsten zehn bis zwölf Jahre.

    Die Ergebnisse des ersten Bürgerforums am 21. Mai wurden inzwischen von den Büros aufgegriffen und konkrete Maßnahmen entwickelt. Diese sollen nun der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert werden.  Zusätzlich ist geplant, die Gebäudeeigentümer im geplanten Sanierungsgebiet Ortskern Herzebrock zu beteiligen. Die Eigentümer werden über die erhöhte steuerliche Abschreibung von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen im Gebäudebestand informiert. Neben dem Steuervorteil haben die Eigentümer die Möglichkeit, öffentliche Zuschüsse zu nutzen. Die DSK gibt einen Überblick über die steuerlichen Vorteile und die Förderprogramme zur Gebäudesanierung.

    Dazu fand am Mittwoch 28. August um 19 Uhr in der Mensa der Von-Zumbusch-Gesamtschule für die interessierte Öffentlichkeit ein weiteres Bürgerforum statt.

    Die Ergebnisse des Beteiligungsworkshops und die eingegangenen Anregungen werden auf der Internetseite www.ortskern-herzebrock.de veröffentlicht. Über eine interaktive Karte können Sie als Bürgerin und Bürger hier weitere Ideen einbringen.

    Denn das ISEK soll gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Folgende Themenfelder werden dabei insbesondere berücksichtigt: 

    • Baustruktur, Stadtbild und Denkmalschutz
    • Freiflächen- und Grünstruktur
    • Verkehr
    • Freizeit und Naherholung
    • Kultur und Bildung
    • Nutzungsstruktur und Leerstände
    • Innerstädtische Ökonomie und Einzelhandel

    Aus der Bestandsuntersuchung zu diesen Themen werden Ziele und Maßnahmen für die zukünftige Entwicklung des Ortskerns Herzebrock abgeleitet. Diese Maßnahmen sollen sowohl von der Gemeinde als auch von privaten Akteuren wie beispielsweise den Bürgern, Immobilieneigentümern, Vereinen und Institutionen umgesetzt werden. Zur Finanzierung der Maßnahmen sollen unter anderem Städtebaufördermittel eingesetzt werden, für deren Beantragung das ISEK die Grundlage darstellt.