Rathaus

    Wohngeld

    Wohngeld ist eine Sozialleistung, durch die Bürger aufgrund ihres gerinen Einkommens Zuschüsse erhalten können.

    Im Wohngeldgesetz (WoGG) ist geregelt, dass unter bestimmten Voraussetzungen entweder ein
    - Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder
    - Zuschuss zu den Kosten eines selbst genutzten Wohneigentums (Lastenzuschuss)
    gewährt werden kann.

    Die Zuschüsse werden nur auf Antrag gewährt. Diesen können Sie entweder online stellen, oder sich die benötigten Unterlagen auf der Internetseite des Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr runterladen.

    Zur Beantragung von Wohngeld sind Unterlagen über die Einkommensverhältnisse (Lohnabrechnungen, Einkommenssteuerbescheid, Rentenbescheid etc.) und die Wohnverhältnisse (Mietvertrag, Kaufvertrag etc.) vorzulegen. Weitere Nachweise werden einzelfallbezogen angefordert.

    Ob und in welcher Höhe das Wohngeld gewährt wird hängt in der Regel von 3  wesentlichen Faktoren ab:
    - Zahl der zu Ihrem Haushalt gehörenden Familienmitglieder
    - Höhe des Familieneinkommens
    - Höhe der zuschussfähigen Miete oder Belastung

    Empfänger bestimmter Sozialleistungen (z.B. Arbeitslosengeld II, Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung) können kein Wohngeld erhalten, da in diesen Leistungen bereits die angemessenen Kosten der Unterkunft berücksichtigt sind.