Umwelt- und Klimaschutz

    Kostenlose und neutrale Energieberatung


    Das Beratungsangebot soll Privathaushalten erste Impulse und Entscheidungshilfen für sinnvolle Sanierungsangebote geben. Der Energieberater Matthias Starke führt die Beratungen nach vorheriger Anmeldung 2 x im Monat donnerstags von 14.00 bis 18.00 Uhr im Kreishaus Gütersloh (Herzebrocker Straße 140, Raum 509) durch.

    Terminvereinbarung: Matthias Starke, Tel. 05247/9859819, E-Mail

    Weitere Informationen:

    Info-Broschüre zur kostenlosen Energieberatung

    Weitere Beratungsangebote zur Gebäudemodernisierung


    Wenn es um die energetische Sanierung der eigenen vier Wände geht, ist der Bedarf nach unabhängiger Energieberatung groß. Schnell können durch eine umfassende und kompetente Beratung mehrere tausend Euro gespart werden. Doch wie finde ich einen geeigneten Energieberater und welches Beratungsangebot ist für mein konkretes Anliegen das Richtige?

    Die Broschüre „Energieberatungsangebote im Überblick“ kann bei der Entscheidungsfindung und der Suche nach einem Fachmann bzw. einer Fachfrau in der Nähe helfen.

    Downloads zur Energieberatung


    Energetische Sanierung von Wohngebäuden


    Umfangreiche Informationen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden bietet das Portal ALTBAUNEU des Kreises Gütersloh.

    Link zum Portal ALTBAUNEU


    Solardachkataster


    Mit dem Solardachkataster können Privathaushalte und Unternehmen die Solarpotenziale ihres Daches interaktiv abfragen. Das Kataster gibt eine Ersteinschätzung zu den Fragen:

    • Lohnt die Installation einer Solaranlage zur Strom- oder Wärmeerzeugung?
    • Welche Dachseiten kommen wirtschaftlich in Frage?
    • Wird die Wirtschaftlichkeit durch Verschattungseffekte beeinflusst?

    Klicken Sie hier, um das Solardachkataster direkt zu starten


    Energiesparen in Schulen


    Bereits im Jahr 2007 wurde das Projekt „Energiesparen macht Schule“  in den Schulen der Gemeinde begonnen . Es lief zunächst über 5 Jahre und wurde daraufhin für weitere 3 Jahre bis zum Ende des Jahres 2014 verlängert. Seit dem Jahr 2015 wird das Projekt mit Förderung durch die "Nationale Klimaschutzinitiative" (Förderkennzeichen: 03K00395) bis Ende 2017, betreut durch das e&u energiebüro aus Bielefeld fortgeführt.

    Weitere Informationen zur Förderstelle:

    Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

    Projektträger Jülich

    Durch das Projekt wird mit Maßnahmen, die keine oder nur geringe Investitionen benötigen, Energie eingespart. Vor allem wird das Nutzerverhalten verbessert sowie die Regelungstechnik optimiert und regelmäßig kontrolliert.

    Von den erzielten Einsparungen fließt ein Teil an die Schulen, ein weiterer Teil wird für Investitionen verwendet, die wiederum zu weiteren Energieeinsparungen führen. In den Jahren 2007 bis 2014 wurden bereits über 285.000,- € eingespart.



    Lüftungssanierung und Erneuerung der Beckenbeleuchtung in Sporthalle und Hallenbad Herzebrock


    Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz erneuert mit Mitteln der Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums die Lüftungsanlage in der Dreifachsporthalle Herzebrock sowie die Beckenbeleuchtung im Hallenbad.

    Weitere Infos: