Bauen, Umwelt & WIrtschaft

    Denkmalschutz


    Um historisch wertvolle Denkmäler zu schützen, wurde im Jahr 1980 das Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler in NRW erlassen. Nach § 21 des Denkmalschutzgesetzes ist die Untere Denkmalbehörde, die bei der Gemeindeverwaltung angesiedelt ist, für den Vollzug dieses Gesetzes zuständig.

    Aufgaben der Unteren Denkmalbehörde sind:

    • Durchführung von Unterschutzstellungsverfahren bzw. Austragungsverfahren
    • Pflege der Denkmalakten und Denkmallisten
    • Erteilung von denkmalrechtlichen Erlaubnissen bei baulichen Maßnahmen an Baudenkmälern
    • Erteilung von Bescheinigungen für Steuerermäßigungen gemäß § 40 Denkmalschutzgesetz
    • Prüfung von Fördermöglichkeiten