Glasfaserprojekt Herzebrock-Clarholz

    Glasferausbau: So geht es weiter

    Nach dem Ende der Vorvermarktungsphase am 8. September geht es so weiter:

          • Der Rat der Gemeinde Herzebrock-Clarholz muss in seiner Sitzung am 4. Oktober dem Ausbaus des Glasfasernetzes durch die Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz auf der Grundlage einer angemessenen Wirtschaftlichkeit grünes Licht erteilen.
          • Die Stadtwerke Gütersloh GmbH als zweite Gesellschafterin der Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz muss in ihrer Aufsichtsratssitzung am 10. Oktober das Projekt freigeben.
          • Der letzte Beschluss für die Projektumsetzung wird dann im Aufsichtsrat der Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz gefasst. Danach erhalten alle Kunden per Post eine Auftragsbestätigung, mit dem der erteilte Auftrag angenommen wird und rechtlich zustande kommt.
          • Anfang November starten die ersten Bautrupps mit dem Bau des Glasfasernetzes im Ortsteil Herzebrock.

    Details zum Glasfaserausbau finden Sie auf der Internetseite der Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz.